Willkommen auf der Website der Schule Schule Flims



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Lehrplan 21


Was bedeutet die Einführung des Lehrplans 21 für unsere Schülerinnen und Schüler? Was ändert sich? Hier ein kurzer Überblick.

Lehrplan 21

Stundentafel / Fächerbezeichnungen

Die Stundentafeln wurden angepasst und die Lektionenzahl pro Woche in einigen Klassen leicht erhöht. Bisher bekannte Unterrichtsfächer haben mit dem LP 21 neue Namen erhalten.

  • Handarbeit / Werken → Textiles und Technisches Gestalten (TTG)
  • Realien, Sachunterricht → Natur, Mensch Gesellschaft (NMG)
  • Geschichte, Geografie → Räume, Zeiten, Gesellschaften (RZG)
  • Naturlehre → Natur und Technik (NT)
  • Hauswirtschaft → Wirtschaft, Arbeit, Haushalt (WAH)

Neue Fächer

Mit dem Lehrplan 21 hält die Digitalisierung definitiv Einzug in die Bündner Schulzimmer. Ab der 5. Klasse wurde neu das Fach „Medien und Informatik“ eingeführt. Neben den im LP 21 vorgesehenen Lektionen wird Medien und Informatik auf allen Stufen auch fächerübergreifend integriert. Auf der Primarschulstufe wurde das Fach „Ethik, Religionen, Gemeinschaft“ (ERG) eingeführt und auf der Oberstufe erhält die Berufswahl mit dem Fach „Berufliche Orientierung“ mehr Gewicht.

Basisschrift

Anstelle der Stein- und später der „Schnüerlischrift“ lernen die Kinder neu ab der 1. Klasse die Basisschrift.

Kompetenzorientierung

Der LP 21 beschreibt in Form von Kompetenzen, was die Kinder im Verlauf der obligatorischen Schulzeit lernen. Dabei beinhaltet eine Kompetenz neben dem Aufbau von Wissen auch die Fähigkeit des praktischen Anwendens (Können) und die Entwicklung des „inneren Antriebs“ (Wollen).

Ausführliche Information zum Lehrplan 21 sind unter www.lehrplan.ch/kanton-graubünden zu finden.

 
Flyer LP 21 LP21_Flyer-GR-dt-web.pdf (942.0 kB)